Einführung ins Bauernschnapsen

Neben dem „Normalmodus“ des Schnapsens ist in Österreich, Deutschland und vor allem auch in Ungarn eine Spielvariante mit vier Spielern verbreitet. Beim sogenannten Bauernschnapsen spielen jeweils 2er Teams gegeneinander. Während man bei der in Ungarn am weitest verbreiteten Variante jedoch den Spielpartner mittels einer Spielkarte bestimmt, gibt es beim Bauernschnapsen in Deutschland und Österreich vielfältige Möglichkeiten, die jeweiligen Mitspieler auszulosen. Beim Bauernschnapsen herrscht zudem Farben- und Stichzwang!

Webschnapsen

Bislang fanden sich leider wenige Angebote zum (Bauern)schnapsen im Internet. Dank der Seite Bummerl.at kann sich das jedoch bald verändern. Hier kann man kostenlos online schnapsen. Das Spiel und die Karten werden hoffentlich so schön gestaltet wie die Website- dann steht dem Spaß am Schnapsen und vielleicht auch Bauernschnapsen nichts mehr im Wege!

Worin besteht das Ziel des Bauernschnapsen?

Ziel des Bauernschnapsens ist es, von 24 auf 0 zu kommen. Die zwei unterlegenen Spieler erhalten dann ein sogenanntes Bummerl. Sollte das Verliererteam am Spielende sogar gar keinen Punkt gemacht haben, also immer noch bei 24 stehen, spricht man volksläufig von einem geschneiderten Bummerl, sprich das Verliererteam erhält zwei Bummerln. Gespielt wird das Bauernschnapsen ebenfalls mit 20 Karten und jeder Spieler erhält ebenso wie beim „normalen“ Schnapsen – ob in Realität oder als Webschnapsen – fünf Karten.

Wie wird der Atout beim Bauernschnapsen bestimmt?

In der Regel läuft die Trumpfbestimmung bei dieser Variante etwas anders ab als in der regulären Variante des in Deutschland weitläufig als 66 bekannten Spiels. Der Spieler, der als erstes die Karten erhält, bekommt nämlich in der oft gespielten Variante zunächst nur drei Karten und bestimmt dabei die Atout- bzw. Trumpffarbe. Sollte er anhand dieser keine Trumpffarbe bestimmen wollen, wird einfach die nächste Karte, die er bekommen sollte umgeschlagen und als Trumpffarbe bestimmt.

Wo liegen die Unterschiede zum normalen Schnapsen

Ein deutlicher Unterschied zum „normalen“ Schnapsen sind die zahlreichen Spielvarianten. Beim Bauernschnapsen kann nämlich vor Spielstart eine spezielle Variante angesagt werden, wie zum Beispiel Schnapser, Plauderer oder Spritzen. Das erste Recht einer Ansage hat dabei derjenige, der die Trumpffarbe bestimmt. Macht er keine Ansage, haben die anderen drei Spieler reihum im Uhrzeigersinn die Möglichkeit einer Ansage. Wählt kein Spieler ein besonderes Spiel, dann wird das Bauernschnapsen, ob in Realität oder beim Online-Schnapsen, in der „Normalvariante“ gespielt, ansonsten das angesagte Spiel mit der höchsten Wertung.

Wir wünschen viel Vergnügen beim Bauern Schnapsen!